Kirschkuchen

  Startseite
    Filme
    Quark
    Skizzen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   DeviantArt



Webnews



http://myblog.de/herzmonster

Gratis bloggen bei
myblog.de





Taritarummmmm

Hab noch ein bisschen weiter gekrakelt. Allerdings verschwendet das immer nur viel zu wenig von meiner Zeit, ich sollte mal was ausarbeiten, aber davon bin ich dann immer zu schnell gelangweilt.

mfg HerZmonster

14.2.08 18:36


Ladys get going

Ein bisschen was aus langeweile. Nichts besonderes.

 

 Ein bisschen Gekrakel am Tag tut gut.
mfg
HerZmonster

13.2.08 20:04


Hatte ich doch glatt den Titel vergessen ...

Also statt das hier zu lesen solltest du tatsächlich lieber raus und die Sonne genießen.
Genauso wie ich eigentlich auch besser draußen sein sollte, um die Sonne zu genießen.
(Tatsächlich werde ich das auch gleich tun, irgendwie untypisch für 'nen Teenager. Ist ja schon fast gruselig. Ich sollte besser in die Disco gehen, aber da ist keine Sonne.)

Und was will ich mit diesem Eintrag sagen?
Wer weiß, ich mach jetzt erstmal das Fenster auf!
- hmmm frische Luft von draußen -
Wundertoll, wie es Jim Knopf ausdrücken würde ... haha. Na ich denke, dann lass ich das mal hier mit dem schreiben für heute, damit (wer auch immer das liest) auch schneller an die rische Luft kann.

mfg
HerZmonster

9.2.08 15:56


Gefühlsüberladen ist das Wort des Tages

Ich habe ein Lied geschrieben. Es füllt sich tatsächlich seltsam an, ein Lied zu schreiben, bzw. ein Lied geschrieben zu haben. Es ist er im Nachhinein seltsam. Ich fülle mich ein bisschen wie diese gefühlsüberladenen Teenager die sich einfach zu viele Gedanken machen.
- zu viele Gedanken ist vielleicht der falsche Ausdruck, wohl eher die falschen Gedanken -

Also Lieder schreiben ist tatsächlich ziemlich merkwürdig. Früher kam ich mir immer ganz schön blöd vor, wenn ich es versucht habe. Es kamen meistens nur 2-4 Zeilen zu stande. Und dann sah ich immer diese gefühlsüberladenen Jugendlichen, mit ihren Büchern voll Liedtexten, voller Emotionen, die ich in 10 Jahren nicht in der Lage wäre alle zu fühlen.
Vielleicht bin ich einfach zu glücklich für diese Welt. Deswegen klappts auch nicht mit den Liedern. Die meisten schreiben tatsächlich über ihre Gefühle.

Hat jemand Lust Lieder über Glück (das nicht mit Liebe zusammenhängt) zu hören?
Also einfach nur das Glücklichsein über den öden Alltag. Einfach nur das Glücklichsein, weil man keine Probleme hat?
Will das wirklich jemand hören? Oder wollen alle nur diese gefühlsüberladene Lieder hören, bei denen das Herz schmerzt? Vielleicht liegt es daran, dass alle so unglücklich sind und sich die falschen Gedanken machen. Ein Teufelskreis also!

mfg
HerZmonster (dieser Name hat tatsächlich nichts mit Emotionalität zu tun)

 

31.1.08 21:55


Der Titel, der mir entfallen ist

Ich frage mich, wie ich auf die Idee kam, 'Pans Labyrinth' wäre ein harmloser Fantasyfilm für Kinder.
Diese Annahme war eindeutig falsch. Und zwar eindeutig! Wahrscheinlich hat mich einfach nur der Trailer irritiert und, dass die Hauptrolle einem kleinem Mädchen zuteil wurde.

Aber dieser so überhaupt nicht harmlose Film ist nichts für meine Nerven.
Trotzdem muss ich eingestehen, dass er gut gemacht war. Das Kinderfressende Monster mit den Augen in den Handflächen war reif für einen Horrorfilm der allergemeinsten Sorte.
Und die Schussszenen hätten auch gleich aus einem 2-Weltkriegfilm mitten in Deutschland entstammen können. Obwohl man dazu sagen muss, dass der Film auch im 2-Weltkrieg spielt. Nur eben in Spanien.

Und ich rätsel immer noch, ob das Mädchen sich die fantastische Welt nur eingebildet hat oder ob da vielleicht doch ein Fünkchen Realität entsprang. (Immerhin hat die Allraune geholfen)

Nun ich denke, ich werde mir den Film nicht ein zweites Mal anschauen, für so viel Blut und Gewalt und Faschismus bin ich einfach nicht gewappnet.

mfg
HerZmonster

28.1.08 18:50


Mein Kopf hat 'ne 2 bekommen

Leider werde ich wohl nicht miterleben, wie der Film-Kerl zurecht gewiesen wird, da meine Erkältung mich daran hindert beim Dreh dabei zu sein.
Dann werd ich wohl schneiden müssen.

Na immerhin sind jetzt die Halbjahreszeugnisse draußen. Mit Kopfnoten.
Aber solange ich da nichts schlechteres als 2 stehen habe, sind die mir ehrlich gesagt egal. Ich musste mein Verhalten ja nicht umstellen oder hatte irgendwelche Probleme auf die Noten zu kommen, die ich im Moment habe, deswegen kümmert mich das Ganze wenig.
Wär ich stattdessen ein schlussrieger Chaos-Kopf, dann sähe das natürlich ganz anders aus, aber da ich es nicht bin, denke ich, dass alle Leute die es sind und deswegen schlechte Noten bekommen haben, es selber Schuld sind, das ist meine Meinung zu dieser Kopfnotendebatte.
Auch wenn ich denke, dass Kopfnoten nicht unbedingt nötig gewesen wären.

mfG
HerZmonster

20.1.08 18:33


Mörder kacken neben Leichen

Warum sind Leute vom Film eigentlich immer so ... unzufrieden?

Wir haben bisher zwei Filme gedreht (bzw. einen sind wir gerade am drehen) im Laufe des Unterrichts.
Für beide Filme hatten bzw. haben wir einen Film-Kerl dabei, also jmd. der anscheinend Ahnung davon hat.
Allerdings scheinen beide es sich als Aufgabe gemacht zu haben die Ideen der Schüler konsequent nach ihren Wünschen zu ändern.
Ich will jetzt nur vom aktuellen Projekt sprechen.

Wir hatten unsere Idee soweit fertig, sie war noch nicht ganz ausgereift. Der Film-Kerl meinte, es wäre nicht ganz logisch. Also nochmal umgedacht, unsere Gruppe wurde dann irgendwie größer,weil der Film-Kerl das so wollte.
3 Stunden später hatten wir eine neue Idee komplett ausgearbeitet, alles wunderbar.
ABER ... der Film-Kerl wollte noch mit 5 von uns (mich eingeschlossen) ein paar Einzelheiten klären. Er erwähnte des häufigeren, dass wir keine billige Scary-Movie Abklatsche machen sollen (wir haben einen Horrorfilm geschrieben, der in keinsterweise auch nur annähernd Ähnlichkeit mit 'Scary Movie' hatte).

Nun mittlerweile sitzt der Mörder neben der Leiche auf Klo und setzt ein ordentliches Ei, während 2 andere Personen rein kommen.
...
Muss man noch irgendetwas dazu sagen? Dieser Witz (und noch andere folgende) hat das Niveau von 'Scary Movie' um weiten geschlagen und zwar ins negative.
Ich habe versucht meinen Unmut kund zu tun, ABER der Film-Kerl fand das absolut logisch, weil er irgendwo irgendwann mal gelesen hat, dass Massenmörder dazu neigen, ihren Darm neben der Leiche zu entleren.

Ich weiß ja nicht, ob da draußen noch irgendwelche anderen Film-Kerle oder Film-Frauen sind, die mir zustimmen, dass dieser Gag (und noch diverse andere, von denen er begeistert ist) den Film eigentlich wesentlich blöder machen, als er vorher war.
Und wir hatten extra darauf geachtet, dass der Film durchaus logisch ist.
(Hinzu kommt, dass es ein Interaktiver-Film ist, das heißt man darf an einigen Stellen entscheiden, was die Person tun soll).

Ich denke, man muss dem Film-Kerl die Flausen ausreden, immerhin ist es UNSER Film und nicht SEINER!

mfg
HerZmonster

14.1.08 20:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung